WAS MACHT EIN DIGITALES EVENT ERFOLGREICH?

Unsere vier Lieblingstools für Interaktion bei digitalen Events

Vieles hat sich verändert, eins ist zum Glück gleich geblieben: „Hirnarbeit“ das wichtigste Tool auf dem Weg zu einem erfolgreichen Event: Das durchdachte und schlüssige Konzept DER Erfolgsgarant.

Der Unterschied zwischen Live-Veranstaltungen und digitalen Events

Wir haben mittlerweile sicherlich alle schon an den vielfältigsten Online-Events teilgenommen: Das Learning? Langeweile ist schon bei analogen Veranstaltungen blöd und ein Indiz für eben kein schlüssiges Konzept, aber bei digitalen Formaten ist Langeweile der sichere Tod. Kurz zur Erinnerung, ist ja schon so lange her… Bei analogen Veranstaltungen muss ich um der Langeweile zu entkommen aktiv aufstehen, den Raum verlassen, Augenpaare sind auf mich gerichtet…; bei digitalen Formaten reicht ein einfaches „klick“, und weg ist die Zielgruppe.

Also: Bemüht euch um ein gutes Konzept. Und um guten Content.

Aber: Um ein schlüssiges Konzept zu entwerfen, braucht es Wissen um all die neuen und nicht so neuen Tools, die mir im Rahmen von digitalen Events eine Interaktion mit der Zielgruppe erlauben.

Vier Tools zur Interaktion bei digitalen Veranstaltungen ohne Eventplattform

Vermutlich hast du mittlerweile bereits mehrmals an einer Online-Veranstaltung teilgenommen. Vielleicht hast du ja sogar selbst eine organisiert? Die außerordentliche Wichtigkeit von Interaktion in diesem Zusammenhang brauchen wir deshalb nicht mehr ausführlich erklären und argumentieren. Doch wie binde ich die Zuschauer/ Gäste ein, wenn ich nicht auf eine Event-Plattform als Komplettlösung zurückgreife? Hier sind Interaktionstools oftmals bereits integriert. Was aber, wenn man die Veranstaltung beispielsweise über Youtube, Facebook oder die eigene Website ausspielt? Wir zeigen euch vier Tools, mit denen wir bereits gearbeitet haben und überzeugt sind.

  1. Mentimeter
  2. Walls.io
  3. Sli.do
  4. TEDME

Mentimeter - Das Brainstorming- und Abstimmungstool mit einer Vielzahl an Möglichkeiten

Ein recht bekanntes Tool, von dem ihr deshalb vielleicht bereits gehört habt, ist Mentimeter. Davon gibt es eine kostenlose Version. Bei dieser seid ihr allerdings in der Anzahl der Fragen recht begrenzt. Besonders gelungen, bewerten wir die Möglichkeit in der Premiumversion die Inhalte im eigenen Corporate Design anlegen zu können. Und da die kostenpflichtige Variante eine Jahreslizenz ist, könnt ihr das Tool auch über die Veranstaltung hinaus in der täglichen Zusammenarbeit nutzen.

Walls.io - Die Social-Media Wall mit der Möglichkeit zur Integration von zahlreichen Kanälen

Ein Tool mit einer gänzlich anderen Funktion ist Walls.io. Als Social-Media-Hub sammelt das Tool Inhalte von bis zu 15 verschiedenen Social-Media-Plattformen und ordnet diese ansprechend an. Veröffentlichen beispielsweise deine Zuschauer ihre Inhalte alle unter einem definierten Event-Hashtag, kann die Social Wall im Stream eingeblendet werden und sorgt so für eine großartige Integration der Zuschauer in die Veranstaltung.

Sli.do - Ein einfach zu bedienendes Q&A- und Umfrage-Tool

Ein Tool mit einer ähnlichen Funktionsweise wie Mentimeter ist Sli.do. In der kostenlosen Basisversion lassen sich bis zu drei Fragen stellen. Sli.do ist ebenso intuitiv wie Mentimeter zu bedienen. Der Nutzer besucht die jeweilige Website, gibt den verkündeten Event-Code ein und kann dann munter abstimmen oder Fragen stellen. Die kann dann beispielsweise auch mit dem Smartphone erfolgen. Während ein Medienbruch bei klassischen Online-Events zur Informationsvermittlung, die zumeist am Laptop/ PC verfolgt werden, vermieden werden soll, ist das parallele Benutzen des Smartphones wiederum hervorragend, wenn eine emotionale digitale Veranstaltung bspw. am Smart-TV verfolgt wird.

TEDME – der Allrounder unter den Votingtools

Mit Votings, Q&As, Feedbackbögen oder gar Wissensquiz bietet das cloudbasierte Votingtool jede Menge Möglichkeiten. Die großen Vorteile von TEDME? TEDME verspricht 100% DSGVO-Konformität, die Speicherung der Daten erfolgt in Deutschland und wie auch bei Mentimeter kannst du die Präsentationsfolien der Vortragenden direkt mit den Abstimmungen und Publikumsfragen verbinden.